Feines Reiten
nach klassisch-barocken Grundsätzen im Sinne der Pferdegesundheit

Die klassisch-barocke Ausbildung

Ein Pferd, das durch die Ausbildung nicht schöner in seiner Körperform, stolzer in seiner Haltung, aufmerksamer in seinem Gehabe wird, ein Pferd, dem man nicht die Freude über sein eigenes Können am Spiel der Ohren und im Ausdruck der Augen ansieht, wurde dressiert und nicht im klassischen Sinne ausgebildet

(Zitat Oberst Handler)

Ich bin stolz auf meine Trainerausbildung in der FN-Sparte der klassisch-barocken Reiterei. Trotzdem stoße ich immer wieder an meine Grenzen wenn Kunden zu mir kommen und erwarten ausschließlich an den höheren Lektionen dieser Reiterei arbeiten zu können. Natürlich präsentiert der barocke Reiter gern sich und sein Pferd in schönen Lektionen, jedoch ist die langandauernde Grundausbildung ein wichtiger Baustein hierbei, der aufgrund fehlender Showeffekte selten gezeigt wird. Erfreuen Sie sich an schönen Bildern und Pferden, haben Sie ein Ziel vor Augen und seien Sie stolz wenn Sie ohne Frustration und Leistungsdruck Stein auf Stein den langen Ausbildungsweg bauen und dann ein zufriedenes und motiviertes Pferd besitzen.

Die Trainingsinhalte finden im Sattel sowie an der Hand und am langen Zügel statt. Beritt ist nach meiner schweren Sprunggelenksoperation nur noch bedingt möglich. Jedoch stehen mir geschickte Bereiterinnen zur Verfügung, die unter meiner Anleitung Ihr Pferd im Sattel ausbilden können.